Liebe & "radikale Zärtlichkeit"

Shownotes

Wir sprechen mit Şeyda Kurt über ihre Kritik an dem vermeintlich gängigen Verständnis und der Praxis von Liebe und ihrem Gegenentwurf der "radikalen Zärtlichkeit".

Literatur: Şeyda Kurt: Radikale Zärtlichkeit - Warum Liebe politisch ist.

Wer mag, kann uns weiterhin mit einmaligen Beiträgen unterstützen auf: https://www.paypal.com/paypalme/keinemeinung

Kommentare (1)

Emrah

Liebe Philosophen, klärt mal nochmal das Menschenbild dass Ihr habt, das Bild vom Menschen als Ein und Ausgang jeglicher Philosophie. Diese einfachen Fragen wie sie auch Kant stellte, immer wieder neu zu justieren, wie zum Beispiel die erste, was kann ich wissen. Man kann heute soviel mehr wissen als Kant. Zum Menschenbild gehören aktuelle biologische Erkenntnisse über das autonome Nervensystem zum Beispiel, was für mich die Abteilung Existenzialismus selbst völlig ad absurdum geführt hat, aber ich will jetzt nicht biologistisch daherkommen. Und ich finde diese reine historische Quellenwixerei echt ermüdend. Whats the new Deal.

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.